zurück zu news
In der DDR-Ära gab es in Thonhausen viele Beschäftigte, die im Ronneburger Revier der sowjetisch-deutschen Aktiengesellschaft Wismut ihrem Erwerb nachgingen. Regelmäßig fuhren auch durch Thonhausen  z.B. die Wismutwerksbusse an die um Ronneburg gelegenen Bergbauschächte. Nicht nur vom Thonhausener Fuchsberg war bis noch vor einiger Zeit  die "bergige" westliche Horizontlandschaft  zu sehen, die von Abraumhalden geprägt war und die von manchen Pyramiden genannt wurden.
In www.thonhausen/neuigkeiten/2004 hatte ich beispielsweise während meiner Begehung bzw. Besteigung der Abraumhalden bei Paitzdorf einige Impressionen festgehalten, u.a. auch das riesige Fasadenbild am Hauptgebäde des Schachtes von Paitzdorf. Nun macht dieses Werk des sogenannten sozialistischen Realismus mit dem Namen "Friedliche  Nutzung der Atomenergie" des Berliner Künstlers Werner Petzold  wieder von sich Reden. Am 05.09.09 erstrahlt nach einer Demontage und Sanierung das Monumentalbild  am Rande der Ortschaft Löbichau im neuen Glanze in der freien
Natur. In einer feierlichen Eröffnung wurde darauf hingewiesen das dieses nun weit in der Landschaft und von der B7 aus zu sehende  Bild  in unterschiedlichster Weise zum Nachdenken anregen soll, obwohl es in einer Ära mit ganz anderen Zielsetzungen entstanden ist. Auf jeden Fall wurde damit eine neue Sehenswürdigkeit in der Landschaft des Altenburger Lands geschaffen. Wer gern mit dem Rad unterwegs ist, sollte einmal  den Radweg zwischen Löbichau und  Beerwalde wählen, um sich das mit den  Ausmaßen von 12 m x 16 m gigantische Bild anzuschauen, welches in dieser Größenordnung in Deutschland und auch darüber hinaus seines gleichen suchen dürfte.

2009 by Nönnig

   
 die Vorderseite eines Informationsheftes mit einer  Signierung (vor Ort) des bei der Verantstaltung anwesenden Künstlers Werner Petzold